Kategorien
Kinderbücher Trauer

Der Baum der Erinnerung

{Rezension}

Der Baum der Erinnerung“ ist ein wunderschönes Bilderbuch, das wir selbst in einer Trauersituation kennengelernt haben. Im Kinderhaus stand dieses Buch für alle Kinder und Eltern bereit um den Kindern die Ängste zu nehmen und über den Tod und die damit verbundene Trauer ins Gespräch zu kommen.  Es nimmt Ängste und zeigt, dass immer etwas bleibt, wenn jemand stirbt.

Es erzählt von einem alten Fuchs, der sich an seinem Lieblingsplatz im Wald zusammenrollt um für immer einzuschlafen. Dabei beschreibt die  Autorin Britta Teckentrup die Geschichte kindgerecht und angstfrei. Die Beschreibungen vermitteln eine friedliche, von Schnee bedeckte Waldlandschaft.

Der Fuchs, der schon ein hohes Alter erreicht hat,  hatte ein erfülltes, glückliches Leben und so ist es der Lauf der Natur, dass nun die Zeit gekommen ist wo es zu Ende geht. 

Zuerst bemerkt seine Freundin, die weise Eule, dass es ihm nicht gut geht und legt  sich traurig zu ihm.

Sie kannte den Fuchs schon lange. Aber die Eule wusste, dass die Zeit gekommen war und ihr Freund gehen musste

Der Baum der Erinnerung

Während der Schnee leise rieselt und den Fuchs langsam bedeckt, erfahren auch die anderen Tiere des Waldes was geschehen ist und versammeln sich nach und nach um ihren alten Freund, der nun gestorben und schon fast vom Schnee begraben ist.

Dabei werden schöne Erinnerungen wach. Die Tiere erzählen von der gemeinsamen Zeit, ihrer Freundschaft und wie freundlich er zu allen Tieren war. 

Alle hatten den Fuchs gern gehabt. Keiner konnte sich ein Leben ohne ihn vorstellen.“

Während sie erzählen und trauern, wächst  eine kleine orange Pflanze aus dem Schnee, genau dort, wo der Fuchs gelegen hatte. Als die Nacht vorbei ist, ist aus der kleinen Pflanze ein kleiner Baum geworden.

 

Die Tiere sahen den Baum und erkannten, dass der Fuchs noch immer bei ihnen war.

Der Baum der Erinnerung

Und irgendwann war der „Baum der Erinnerung groß und stark und bot allen Tieren im Wald Schutz. Er war voller Leben.“

Dieses Bilderbuch ist die zart und einfühlsam. Es zeigt, wie Erinnerungen geliebte Menschen oder Tiere in unseren Herzen weiterleben lassen, so wie der Fuchs in den Herzen der Tiere weiterlebt.

Britta Teckentrup ist auch Illustratorin des Buches. Die Bilder und der Text vermitteln Ruhe und berühren auf sanfte Weise. Die Farben sind in Grau – und Brauntönen gehalten, die in Verbindung mit der weißen Schneelandschaft und dem leuchtend orangenen Fuchs dennoch nicht kalt wirken. 

Die Erzählung macht nachdenklich und ein wenig traurig, aber bietet eine wunderbare Grundlage mit Kindern über den Tod und das Abschiednehmen zu sprechen.  

Für mich ein wunderbares, empfehlenswertes Buch. Vielleicht mögt ihr es mit euren Kindern lesen, wenn sie Abschied nehmen müssen.

Vielleicht mögt ihr mit ihnen einen eigenen Baum der Erinnerung pflanzen oder basteln. Dies ist eine wunderschöne Möglichkeit miteinander über Gefühle zu sprechen und die Ereignisse zu verarbeiten.

Buchdetails: 
Autorin und Illustratorin:
Britta Teckentrup
Herausgeber: Verlag ArsEdition
Seitenzahl: 32 Seiten
Lesealter: 4-8 Jahre
Preis: 15,00

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Kinderbücher Weihnachten

Aufregung im Advent

Wo ist Herr Polymorf?

(Rezension/Werbung unbezahlt)

Hej ihr Lieben! Oder soll ich lieber sagen: Ho, ho, ho….? Ich weiß, der Oktober neigt sich gerade erst langsam dem Ende zu, trotzdem stelle ich euch heute schon mal ein Buch vor, das Weihnachtsstimmung verbreitet. Genauer gesagt, ein Adventskalenderbuch.

Und mal ehrlich, langsam wird es Zeit, sich schon einmal Gedanken zu machen, wie der Adventskalender in diesem Jahr aussehen soll oder womit er gefüllt wird. Egal ob selbst gebastelt oder fertig gekauft, bei uns gehört in jedem Jahr ein Adventskalenderbuch auf jeden Fall mit dazu. Umso mehr habe ich mich über dieses kleine, aber feine Exemplar von Kaja Paulan gefreut, das ich probelesen durfte.

Ich muss zugeben, ich war noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung als ich mit dem Lesen begann. Aber das war auch gar nicht nötig, denn dieses Büchlein ist so ganz anders als die üblichen Weihnachtsbücher: Keine gewöhnlichen Engel mit goldenen Locken, keine scheinheilige Family-Story mit „Süßer die Glocken nie klingen“ unterm Weihnachtsbaum und auch kein Knecht Ruprecht, der den unartigen Kindern nur eine Rute mitbringt.

Stattdessen geht es in diesem Adventskalenderbuch magisch zu und man darf auch durchaus mal schlechte Laune haben. Wir lernen Paul und Anja kennen, die krank alleine zu Hause sind und sich schrecklich langweilen. Ihre Eltern arbeiten und die Zeit bis zum Heiligen Abend kann da ziemlich lang werden. Wie gut, dass es Herrn Polymorf gibt, der extra beauftragt wurde…oder soll ich sagen, strafversetzt, um den beiden Kindern Gesellschaft zu leisten.

Und dieser Herr Polymorf kann ganz schön knurrig sein, denn der Umgang mit Kindern liegt im so gar nicht. Darum kann er um so besser spannende Geschichten erzählen, zum Beispiel von Engeln, die sich einen anderen Job wünschen oder von Tamtaram. Das ist ein magischer Ort, an dem die Menschen ganz anders aussehen und auch sonst alles ein wenig anders läuft. Und das sogar ganz wörtlich genommen, denn manche laufen nicht auf ihren Füßen, sondern auf den Händen.

Ich will überhaupt kein Engel mehr sein!Ich will wieder Horst heißen und in der Spielzeugabteilung arbeiten.

Aufregung im Advent – Wo ist Herr Polymorf?

Doch dann läuft auch bei Herrn Polymorf einiges anders als gedacht, nämlich der Nikolausmorgen. Und wäre das nicht Unglück genug, wird er auch noch dabei erwischt, wie er diesen besonderen Auftrag vergeigt und verschwindet. Ersetzt wird er durch den Weihnachtsengel Horst, ein ziemlich langweiliger Geselle, der ganz andere Geschichten erzählt, als die Kinder sie von Herrn Polymorf kennen. Zu allem Übel beschuldigt er ihn auch noch, das Weihnachtsfest in Gefahr zu bringen.

Das alles wollen Paul und Anja so nicht glauben und sie machen sich auf die Suche nach Herrn Polymorf um das Weihnachtsfest zu retten. Dabei treffen sie auf Wichtel und Wirrlinge, Rentiere und heimtückische Bäume, erleben Abenteuer und erfahren allerlei Interessantes über Weihnachtsmänner in der ganzen Welt.

Wirrlinge lümmeln sich in Kinderzimmern, in Schultaschen und Turnbeuteln herum. Sie sind schuld an jeglicher Unordnung, nur weiß das kaum jemand.

Aufregung im Advent – Wo ist Herr Polymorf?

Ob es ihnen gelingt Herrn Polymorf zu finden und Weihnachten zu retten? Das müsst ihr selbst herausfinden. Ihr werdet sicher viel Spaß dabei haben, denn dieses Buch ist lustig und spannend zugleich und zeigt Weihnachten mal von einer ganz anderen, magischen Seite.

Bei mir gibt es in diesem Jahr wieder einen selbst befüllten Adventskalender und dieses tolle Buch wandert geradewegs in das Päckchen für den 1. Dezember.

So freue ich mich darauf, meiner Tochter jeden Tag bis zu Weihnachten ein Kapitel daraus vorzulesen. Sie sind nämlich vom 30.11. bis zum 24.12. wunderbar eingeteilt und haben eine angenehme Leselänge.

Das einzige Manko, das dieses Buch mit sich bringt, sind die fehlenden Illustrationen. Allerdings muss man sagen, dass Bilder die Kosten enorm in die Höhe treiben würden und dieses Buch zu einem absolut tollen Preis von nur 5,99 € zu haben ist. Die Kindle Ausgabe gibt es sogar für nur 0,99 €.

Außerdem schreibt Kaja Paulan so fantasievoll und bildlich, dass man sich die einzelnen Figuren und Orte wunderbar vorstellen und in seiner eigenen Fantasie ausschmücken kann.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, Herrn Polymorf und seine Weihnachtswelt kennenzulernen und ich bin mir sicher, dass meine Tochter auch ihre helle Freude an diesem Buch haben wird.

Falls ihr also noch auf der Suche nach einem Adventskalender(-Buch) seid, kann ich euch „Aufregung im Advent“ von Kaja Paulan sehr empfehlen. Es eignet sich für LeserInnen ab 6 Jahren und teilt sich in 25 Kapitel. Am 30. November beginnt die Vorgesschichte.

Viel Freude mit diesem besonderen Buch und vielen Dank liebe Kaja Paulan, für dein schönes Rezensionsexemplar!

Hier findet ihr weitere Infos zum Buch und zur Autorin

https://book-king.de/aufregung-im-advent-wo-ist-herr-polymorf/

Buchdetails:
Autorin: Kaja Paulan
Herausgeber. Book King Verlag
Seitenzahl: 148 Seiten
Preis: 5,99 €
Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.
Kategorien
Kinderbücher

Jakobsons Nordsee

Hundezoff und Möwensturm

Bist du bereit für stürmische Abenteuer?

( unbez. Werbung/ Rezension)

Moin, moin !

Liebt ihr die Nordsee auch so sehr wir wir? Für uns ist sie ein absoluter Sehnsuchtsort geworden. Wir lieben das Wattenmeer, Ebbe und Flut, die einsamen Deiche und ihre flauschigen Bewohner.  Ich mag die Menschen dort, ihre Ruhe, den trockenen Humor und die Natur drum herum.

Und was passt wohl am besten zu einem Sehnsuchtsort? Richtig! Ein Sehnsuchtsbuch! In diesem Fall ein Sehnsuchtsbuch für Nordseefreunde. Ich entdeckte diesen Schatz in einem Beitrag der Amrumer Bücherstübe und wusste sofort, das wäre genau das richtige Buch für uns, um die Zeit bis zur nächsten Reise zu überbrücken. Das schöne Cover weckte direkt Sehnsucht nach dem Meer.  Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich ganz unverhofft die Möglichkeit bekam, dieses tolle Buch zu lesen.

Worum gehts eigentlich genau?

Zunächst einmal um die Nordesee, na klar! Und damit man als Leser für spannende Nordseeabenteuer auch gut gewappnet ist, geht’s zunächst mal los mit Nordseewissen. Das allerwichtigste, für diejenigen, die noch unerfahren sind: Niemand braucht einen Regenschirm an der Nordsee! Doch damit nicht genug…Krabbe ist nicht gleich Krabbe, es gibt  kakteenähnliche Pflanzen, die wunderbar als Fischbeilage dienen und wenn der Tee an der Nordsee kalt wird, ist das kein gutes Zeichen. Warum? Lest es selbst!

Nach dieser kurzen und knackigen Einführung lernt ihr die Menschen und Tiere kennen, die in diesem Buch eine Rolle spielen. Hauptperson ist Jakobson, der letzte Fischer der Insel. Äußerst neugierig war ich auf Frau Störtebecker, die räuberische Luftpiratin.

Bei prasselndem Regen  machten wir uns an einem usseligen Herbsttag auch sofort an das erste Kapitel, in dem Herr Hansen, der Bordhund so richtig aufdreht. Bei einem Kapitel ist es an diesem Nachmittag allerdings nicht geblieben. Und so reihen sich einzelne kurze Episoden zu einer spannenden Geschichte aneinander, bei denen die amüsanten Überschriften und die dazugehörigen kleinen Reime Lust auf mehr und auf Meer machen. In jedem Fall spürt man die frische Nordseebrise beim Lesen und kann sich so richtig schön auf die Insel träumen. Dabei wird es nie langweilig, denn Herr Hansen sorgt für allerlei Trubel, die neugierigen Geschwister Gret und Jasper haben spannende gute Ideen und bald bricht Hektik auf der Insel aus. Also so viel sei gesagt, es ist jede Menge los.

Doch mit spannenden Abenteuern nicht genug. Dieses Buch hält auch viel Sach,- und Tierwissen bereit und dem Leser wird bewusst, dass die Tier und Pflanzenwelt am Wattenmeer geschützt werden muss.

Dazu gibt es am  Ende des Buches einen kleinen Fragenkatalog.  So kann man schnell mal schauen, ob man beim Lesen gut aufgepasst hat. Die Idee finden wir super!

„Für dieses Buch hat der Autor Jörn Peter Fischer Kapitäne interviewt, war im Ölzeug auf Fangfahrt dabei, hat Netze flicken gelernt und in friesischen Teestuben unglaublichen Geschichten gelauscht.“ Aber auch schon seine Kindheit war von der Faszination für die Nordsee geprägt und dies merkt man diesem Buch an. Es wurde sicher mit viel Herzblut geschrieben und durch seine bildliche und liebenswerte Erzählweise geht diese Faszination auf den Leser über.

Die einzelnen Kapitel werden durch wunderschöne Illustrationen aufgelockert. Gefertigt wurden sie von Telse Ahrweiler, einer Illustratorin mit friesischen Wurzeln.

Dieses Buch ist ein wunderbares Sehnsuchtsbuch für alle, die die Nordsee lieben oder noch kennenlernen wollen.

Uns hat es großen Spaß bereitet mit Jakobson auf eine abenteuerliche Kutterfahrt zu gehen und das Nordseefeeling in unser Zuhause zu holen.

Besonders schön finde ich die Bitte des Autors am Ende des Buches, unsere Umwelt zu schützen, dies kann man Kindern nicht früh genug ans Herz legen.

BITTE!

Dieses Buch ist mein Hurra auf die Nordsee und das Wattenmeer. als Beispiel für unsere wunderbare Natur. Genießt, was uns unser Planet bietet. Artenvielfalt ist aber nicht nur faszinierend, sondern auch schutzbedürftig. Es ist dies die Zeit, in der wir genügend darüber wissen. Was fehlt, ist oft das rücksichtsvollere und nachhaltigere Handeln. Möge dieses Buch, neben der augenzwinkernden Unterhaltung, auch zum Staunen und Nachdenken anregen. Schont und schützt die Tiere, die Pflanzen und deren Lebensräume, egal wo ihr seid!

Jakobsons Nordsee, S. 194

In diesem Sinne sage ich DANKE! an Jörn Peter Fischer für diese wunderbare Reise an die Nordsee, das bezaubernde Rezensionsexemplar und dafür, dass dieses Buch auch ein Garant für den Schutz der Tiere und Pflanzen ist.

Ich möchte euch dieses Buch sehr ans Herz legen, es ist eine wunderbare Lektüre für zu Hause, auf Reisen oder auch um einen lieben Menschen zu  beschenken.

Schaut auch online gerne mal bei Jakobson vorbei! http://www.JakobsonsNordsee.de

Buchdetails:
Autor: Jörn Peter Fischer
Illustratorin: Telse Ahrweiler www.telse-ahrweiler.de
Seitenzahl: 200 Seiten
Lesealter: 8-108
Preis: 16,00 €

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Kinderbücher Lieblingsbücher

Die Muskeltiere und die große Käseverschwörung

{Rezension} Da die Muskeltiere meine absolute Lieblings-Kinderbuchreihe ist, habe ich den neuesten Band mit Spannung erwartet. Denn egal, welches Abenteuer die mutige Bande auch gemeinsam bestreitet, es wird niemals langweilig und immer ist auch eine gute Prise Humor dabei. 

Im neuen Buch von Ute Krause geht es zudem auch noch in eine wundervolle Stadt: Die Muskeltiere erobern Paris. Wow! Was will man mehr, als Fan von gutem Käse, Spannung und Pariser Flair?

Picandou, Gruyère, Pomme de Terre und Bertram sind inmitten von 700 Camemberts in der Stadt der Liebe gelandet. Und nicht nur das, immerhin ist dies auch die Heimat der echten Musketiere. ist das nicht aufregend?   

Oh ja, das alles könnte so schön sein, doch leider bleibt für Sightseeing und Amour keine Zeit, denn diese Reise war so nicht geplant und es gibt ein großes Problem: Monsieur Alberts Käsemanufraktur steht vor dem Aus, da ein Billig-Käse-Fabrikant es auf das Geheimrezept der leckeren Camemberts abgesehen hat. Albert und seine kleine Hausmaus Filou brauchen daher dringend Hilfe. Und das ist gar nicht so leicht in einer fremden Stadt, denn es gibt Kater, fiese Ratten und weitere Gefahren. Aber wer die Muskeltiere kennt weiß, dass die Freunde ein eingespieltes Team sind und zusammenhalten und so stellen sie sich diesem Abenteuer ganz nach dem Motto: „Einer für alle, alle für einen!“

Wie schon in den Vorgänger-Bänden sorgt Ute Krause mit ihrer witzigen Sprache und Hamburger Schnack für ein humorvolles und spannendes Leseabenteuer. Wir haben wie immer mit den kleinen Helden mitgefiebert und konnten den Ausgang der Geschichte kaum erwarten. Die wunderbaren Illustrationen, die von der Autorin selbst gezeichnet werden sind ganz zauberhaft und lockern die einzelnen Kapitel auf. 

Die einzelnen Kapitel haben eine  angenehme Länge und so lesen wir sie auch gerne abends vor dem Einschlafen. Für alle diejenigen, die die Muskeltiere noch nicht kennen gibt es wie immer kleine Portraits der sympathischen Nager und am Ende des Buches viele Erklärungen zur Geschichte.

Auch dieser Band hat uns absolut überzeugt. Denn es geht bei den Muskeltieren um Mut, echte Freundschaft und darum, nicht aufzugeben, wunderbar!  Wir bekommen einfach nicht genug von den kleinen Gesellen und wünschen uns mehr! Immer mehr!

Kindgerecht, spannend und lustig, absolute Leseempfehlung mit Suchtfaktor. 

Herzlichen Dank an den cbj-Verlag und das Bloggerportal für das tolle Rezensionsexemplar.

Buchdetails:
Autorin: Ute Krause
Herausgeber: cbj Kinderbuch
Seitenzahl: 200 Seiten
Lesealter: ab 8 Jahre
Preis: 15,00 €

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Bilderbücher Kinderbücher Vorlesebücher

Nilpferdson und Erdmannson

{Rezension} Heute möchte ich euch dieses schöne Kinderbuch von Niklas Neuffer vorstellen. Es erzählt eine Geschichte vom Anderssein und dass wunderbare Freundschaften und sogar Liebe entstehen können, wenn man den anderen so akzeptiert wie er ist.

Denn eigentlich gäbe es gar keine Nilpferde, hätte sich nicht vor langer Zeit in Ägypten ein Pärchen gefunden, dessen Familien eigentlich verfeindet waren,- die Nilse und die Pferde.

Diesem ungleichen Paar ist es zu verdanken, dass eines Tages das erste Nilpferd das Licht der Welt erblickte. Das  Kleine merkte schnell, dass es irgendwie anders ist als die anderen. Es fühlte sich oft einsam und nicht dazugehörig, denn den Nilsen war es nicht stark genug und für die Pferde zu langsam.

So wächst in ihm der Wunsch auf Reisen zu gehen und die Welt zu entdecken. Auf seinem Weg durch den Dschungel lernt es viele andere Tiere kennen und findet schließlich einen Freund fürs Leben.

Meine Meinung

Man merkt schnell wie viel Herzblut der Autor in sein Buchprojekt gesteckt hat. Er hat sympathische Charaktere geschaffen und gibt Kindern mit seiner Geschichte eine wichtige Botschaft mit auf den Weg. Die zauberhaften lllustrationen hat die freischaffende Künstlerin Verena Geiger von Hand coloriert, sie strahlen förmlich in ihrer Farbpracht und machen sofort gute   Laune.

Mir gefällt besonders gut, dass das kleine Nilpferd so wunderbare Eltern hat, die es darin bestärken seinen Träumen zu folgen und ihm zeigen, dass es genau richtig ist so wie es ist. Niemand muss sich verstellen oder so sein wie die anderen, jeder ist in seiner Art etwas besonderes.

Ein wirklich bezauberndes Buch, toll zum Verschenken.

Besonderheit

Autor und Illustratorin spenden jeweils 1€ pro verkauften Exemplar an den Förderverein einer Grundschule im Flutgebiet.

Auf http://www.nilpferdson.de sowie auf Instagram @nilpferdson findet ihr interessante Beiträge zur Entstehung des Buches und könnt es auch bestellen.

Es wurde selbstverlegt und ist ab November als Hardcover erhältlich und wird rechtzeitig vor Weihnachten versendet.

Auf http://www.verenageiger.de erfahrt ihr mehr über die Illustratorin.

Buchdetails:
Autor: Niklas Neuffer
Illustratorin: Verena Geiger
Selbstverlag
Lesealter:4-8 Jahre
Preis: 15 €

Herzlichen Dank an den Autor für das schöne Rezensionsexemplar.

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Kinderbücher Vorlesebücher

Magische Welt der Dinge

Antons geheime Reise mit Paul Pulli

{Buchtour/Werbung unbezahlt}

Hallo ihr Lieben!
Heute ist es so weit und die von @faktenpanda organisierte Bouchtour zu einem besonderen Superhelden-Buch macht bei mir halt. Geschrieben hat es Alexandra Wagner und ich freue mich sehr, euch mehr darüber zu erzählen, denn es geht um eine wichtige Sache: Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Bezug auf unsere Kleidung. Glücklicherweise ist das Thema sehr aktuell und viele Menschen machen sich Gedanken, hinterfragen die Produktionsbedingungen und überdenken ihr Konsumverhalten.

Aber wie kann man Kindern dieses Thema vermitteln ohne sie mit trockenem Sachwissen zu langweilen? Der Autorin ist dies mit diesem Buch gelungen. Bei der abenteuerlichen Reise geht es um einen kleinen Jungen, der wissen möchte, wo sein Pulli eigentlich herkommt. Nein, nicht aus dem Geschäft, sondern er hat in der Regel eine kleine Weltreise hinter sich, bis er in unserem Kleiderschrank landet. Und da der Superheld auf Antons Pulli plötzlich zum Leben erwacht, steht Anton eine spannende gemeinsame Zeit bevor.

Zusammen mit Paul Pulli geht es zuerst zum Versandzentrum, der letzten Station seines Pullis und von dort aus den Weg zurück zu seinem Ursprung. Und das sind gar nicht so wenige: die Näherei, Druckerei, Färberei, der Zuschnitt und letztendlich die Fertigung des Garns und die Baumwollernte. Dabei wird kindgerecht vermittelt, dass die Bedingungen unter denen unsere Kleidung entsteht oft alles andere als gut und menschenwürdig sind. Die Arbeitsbedingungen sind oft schlecht und selbst vor Kinderarbeit wird nicht halt gemacht.

Dieses Buch regt zum Nachdenken an und man beginnt, das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen. Ein Thema im Buch ist zum Beispiel das gedankenlose Bestellen von Arikeln, von denen eine Vielzahl zurückgeschickt wird und die ab dato nur noch als B-Ware taugen. Im schlechtesten Fall werden Kleidungsstücke sogar verbrannt, weil sie benutzt wurden oder gar mit dem Vorsatz bestellt wurden, sie nur einen Tag kostenlos zu tragen.

Fazit

Eine tolle Abenteuergeschichte mit Sinn, liebenswerten Charakteren und neuen Entdeckungen für Kinder ab acht Jahren, wenn vorgelesen wird auch schon ab sechs. Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen, die Haptik ist sehr hochwertig und es wurde klimafreundlich produziert.

Auch die Zeichnungen von Sabine Marie Körfgen finde ich sehr charmant. Ich könnte es mir sehr gut als Geschenk vorstellen, vielleicht auch als Beigabe zu einem nachhaltigem oder upgecycelten Kleidungsstück. Mich selbst hat es dazu angeregt, mich in den nächsten Wochen mal etwas genauer mit nachhaltigen Labels zu beschäftigen. Mittlerweile gibt es so viele tolle Optionen. Mich begeistert zum Beispiel, dass es mittlerweile Kleidung und Taschen aus Meeresmüll und Plastikmüll zu kaufen gibt. Damit werde ich mich in nächster Zeit auf jeden Fall etwas ausführlicher beschäftigen und vielleicht auch Mal etwas dazu schreiben.

Wusstet ihr, dass auch PET Flaschen zu ein Kleidungsstück verarbeitet werden können? Oder, dass die meisten T-Shirts eine Reise von mehr als 16.000 km zurücklegen?

Meine Neugier ist jedenfalls geweckt und ich hoffe, ihr habt auch Lust bekommen euch etwas intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Das Buch eignet sich auch prima für die Schule, zum Beispiel für ein Referat.

Herzlichen Dank Faktenpanda für die spannende Buchtour und an Alexandra Wagner für die Bereitstellung des Buches.

Für alle, die mehr wollen, bald erscheint der nächste abenteuerliche Band zu dieser Reihe.

Autorin: Alexandra Wagner
Herausgeber: Nova MD
Seitenzahl: 148 Seiten
Lesealter: 8-10 Jahre
Preis : 14,95€
Kategorien
Comic Kinderbücher

Jommeke

*26   Die Plastikjäger

{Rezension} Heute zeige ich euch wieder einen tollen Comic. Erst in den letzten Monaten haben wir Comics neu für uns entdeckt. Sie sind nicht nur lustig und spannend sondern eignen sich auch super um zwischendurch Mal abzuschalten und das passt bei uns gerade richtig gut. 

Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir Jommeke kennenlernen durften. 
Da wir große „Tim & Struppi“ Fans sind,  kam ein belgischer Comic-Held wie gerufen und ich muss sagen, leichte Parallelen lassen sich durchaus erkennen. Das stört uns aber keinesfalls und der vom Belgischen Comiczeichner und Autor Jef Nys entstandene Jommeke kann auf jeden Fall mithalten. Er  ist sympathisch, mutig und zudem noch ziemlich clever. Mit seinen Freunden erlebt er aufregende Abenteuer in der ganzen Welt.

In seiner belgischen Heimat erscheinen die Comics bereits seit 60 Jahren und jedes Jahr werden über eine Million Alben alleine in flämischer Sprache verkauft. Damit ist Jommeke die Nummer Eins der Kindercomics in Belgien.
Jommeke ist eine Serie, die einzelnen Geschichten sind aber  in sich abgeschlossen und man muss sie nicht chronologisch lesen. 

Wir durften Band 26 „Die Plastikjäger“ lesen und  neben Freundschaft und einer Gut gegen Böse Story konnte diese Ausgabe auch noch mit einem aktuellen Thema  punkten. Junge Leser und Leserinnen werden auf die Plastikproblematik aufmerksam gemacht und für den Umweltschutz sensibilisiert.

Inhalt

Jede Menge Plastikmüll treibt in Seen, Flüssen und im Meer. Selbst in der Luft verfängt sich der Papagei Flip mit seinen Flügeln in einer Plastiktüte. Wie gut, dass es Professor Gobelijn gibt. Der etwas zerstreute Prof ist gerade dabei eine neue Erfindung zu konstruieren, die sich dem Plastik-PROBLEM annimmt. Er möchte einen U-Boot-Wal namens „Plastikjäger“ bauen, der Plastikmüll aus den Gewässern fischen kann. Hierzu muss jedoch zuerst jede Menge Plastik gesammelt werden, da er aus recyceltem Plastik gebaut werden soll.

Jommeke, seine Freunde und die Bewohner von Zonnedorp beteiligen sich an der großen Sammelaktion und so dauert es nicht lange, bis der Gauner Ronny Tromp auf die Erfindung aufmerksam wird und das große Geld wittert. Nicht nur der Name, auch die Frisur erinnert an einen gewissen ehemaligen Präsidenten.

Jommeke und seine Freunde beweisen viel Mut um das Schlimmste zu verhindern und versuchen den Plastikjäger zu retten. Ob ihnen das gelingt wird nicht verraten, lest dieses spannende Abenteuer selbst und erlebt eine aufregende und humorvolle Geschichte, in der Freundschaft und Respekt eine wichtige Rolle spielen und für eine schöne Lesezeit sorgen.

Fazit

Uns hat der Comic richtig gut gefallen. Die Geschichten sind lustig, spannend und vermitteln wichtige Werte wie Freundschaft und Respekt und überzeugen mit einer verständlichen und gewaltfreien Sprache. Wir werden in Zukunft bestimmt noch mehr von Jommeke lesen. 

Jommeke ist im StainlessArt GmbH Comic-Verlag erschienen und für Kinder ab 6 Jahren gedacht. Aber auch Erwachsene Vor ,- und Mitleser werden bestimmt ihre Freude daran haben.

Alle weiteren Jommeke Abenteuer gibt es im Jommeke-Shop! für 9,95

Herzlichen Dank an den Verlag für das tolle Besprechungsexemplar.

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Bilderbücher Kinderbücher Wimmelbücher

Das große Theater

(Werbung/Rezensionsexemplar)

Inhalt

In diesem besonderen Wimmelbuch geht um das Theater als großes Ganzes und so bekommen nicht nur die Schauspieler und Sänger ihren großen Auftritt, sondern alle die mit  viel Herz und Schaffenskraft dabei sind, um eine gelungene Vorstellung auf die Bühne zu bringen. Es wimmelt auf allen Seiten nur so von Menschen: Künstler, Handwerker, Bühnentechniker, Maskenbildner, Regisseure und Musiker arbeiten Hand in Hand und es ist spannend zu sehen, wie viel es an Vorarbeit, Technik und Bürokratie braucht um den Zuschauern ein gelungenes Theaterstück zu präsentieren. Dabei ist jeder mit seiner Aufgabe wichtig, die Dame an der Theaterkasse, genauso wie die Handwerker, Statisten und die Schauspieler, die letztendlich den Applaus bekommen. Gerade in Zeiten von Corona erhielt das Theater viel zu wenig Aufmerksamkeit und dieses Buch bietet eine schöne Möglichkeit etwas Theaterluft zu schnuppern und Kultur und Kunst nicht zu vergessen. 

Stil

Der karikaturistische Stil von Peter Engel ist sehr besonders und hebt sich von anderen Wimmelbüchern ab. Mich persönlich haben die aquarelligen, teils verzerrt wirkenden Gesichter zunächst irritiert.  Ich brauchte eine Zeit mich daran zu gewöhnen und mich mit dem Stil anzufreunden. Ich habe aber schnell gemerkt, dass dieses Buch dennoch sehr detailreich und und charmant das Theater präsentiert und auch meine Tochter hatte Freude, in den vielen verschiedenen Bildern und Requisiten Einzelheiten zu entdecken und zu hinterfragen. 

Das Buch ist sehr schön coloriert, die hellen Farben gefallen mir persönlich sehr gut. In die Bilder sind sehr sparsam kleine Texte eingefügt, die eher als Hinweise dienen, wie .zum Beispiel  „Aufnahme“ oder „Bitte nicht stören“. Auf einer Doppelseite formen die Illustrationen das Wort „Pause“ Auch hier sieht man, dass die Besucher des Theaters in der Pause gut versorgt sind und es wurde an alles gedacht. 

Fazit

Den besonderen Stil muss man mögen. Wer sich für die einzigartigen Illustrationen von Peter Engel begeistern kann, findet hier aber auf jeden Fall ein sehr lebendiges und besonderes Buch.

TheaterliebhaberInnen werden sicher auf ihre  Kosten kommen. Auch diejenigen, die erstmals Theaterluft schnuppern können viel entdecken und sich auf eine echte Theatervorstellung einstimmen.Vielleicht bekommt ihr auch selbst Lust ein Theaterstück auf die Beine zu stellen oder mitzuwirken!? 


Ich persönlich würde es eher für etwas ältere Kinder ab 6 Jahren nutzen. Erwachsene Theaterfreunde haben aber sicher auch ihre Freude. 


Und nun, Vorhang auf! Die Vorstellung kann beginnen! 


Herzlichen Dank an den Verlag für dieses schöne und besondere Rezensionsexemplar.

Buchdetails:
Autor/Illustrationen: Peter Engel
Herausgeber:
Edition buntehunde
Seitenzahl: 14 Seiten
Lesealter: Verlagsempfehlung ab 4 Jahren
Preis: Pappband 14,90 €

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Allgemein Kinderbücher

Fio und Tika und die Rettung der Bienenkönigin

(Rezension)

Schaut euch dieses farbenfrohe und liebevoll gestaltete Cover an! Ist es nicht ein absoluter Blickfang? Ich war sofort neugierig auf dieses Buch und wollte die geheimnisvolle, magische Welt der Gartendrachen unbedingt kennenlernen. Denn Fio und Tika stammen aus „Der geheimen Welt der Gartendrachen“ dem ersten Buch von Eleonor Bick, das 2017 im KJM Buchverlag erschienen ist.

Im Mai 2020 veröffentlichte sie dieses erste Abenteuer aus der geheimen Welt der Gartendrachen, ein Kinderbuch über die zwei Jungdrachen Fio und Tika.

Leider habe ich die ersten beiden Bücher nicht gelesen, dennoch habe ich mich sofort in diese liebevoll illustrierten Fantasiewesen verliebt. Die Pflanzendrachenwelt ist magisch und etwas ganz besonderes. Man taucht ein in die Natur, in die Welt der Pflanzen. Jeder erschaffene Gartendrache hat seine Wirtspflanze, aus der er entspringt. Er lebt mit ihr und ihren Beständen im Einklang und beschützt sie.

Auch die Drachen untereinander leben in Harmonie, können sich verstehen und schließen Freundschaften. Zu den Freunden der Gartendrachen gehören auch die Honigbienen. Die Bienenkönigin und ihr Volk sind jedoch in große Not geraten und brauchen dringend Hilfe.

Innerhalb der vierzehn Kapiteln lernt man den Gartendrachen Fio und die Schneefeder Tika kennen, die sich auf eine aufregende Abenteuereise begeben, um die Bienen zu retten.  Unterstützt werden sie von zahlreichen weiteren Drachen und  Fio´s Familie. Dabei geht es vor allem um Rücksicht und Zusammenhalt und die Erfahrung, dass man Hindernisse gemeinsam überwinden kann.

Meine Meinung

Die Pflanzendrachenwelt ist etwas ganz besonderes, die ich in dieser Form bisher noch nicht kennengelernt habe. Man begibt sich in eine magische Welt der Natur, über Wiesen, Felder und Bäume und kann durch die detailreiche und lebendige Erzählweise beim Lesen in eine andere Welt abtauchen.

Dabei begegnet man liebevollen Charakteren und wunderschönen schwarz-weiß- Zeichnungen.

Fazit

Das Insektensterben, insbesondere das der Bienen, bekommt in diesem besonderen Buch die verdiente Aufmerksamkeit, die Geschichte regt definitiv zum Nachdenken an und wirkt nach. Dieses wichtige Thema in ein liebevolles Abenteuer zu verpacken ist wunderbar gelungen. Auch meine Tochter konnte beim Vorlesen in eine magische Welt eintauchen und hat mit den Drachen und ihren Freunden mitgefiebert.

Ich kann dieses liebevoll gestaltete Buch allen empfehlen, die sich der Natur und auch der Phantasie verbunden fühlen. Ein tolles Buch mit einer wichtigen Botschaft!

Der Autorin Eleanor Bick ist es ein großes Anliegen, mit ihren Werken und Geschichten Kinder und Erwachsene über das Insektensterben aufzuklären. In ihren Büchern teilt sie ihre Faszination für die Natur.

Fio und Tika bekommen von uns liebevolle

5 Sterne

Ein großer Dank geht an den KJM Buchverlag für das tolle Rezensionsexemplar.

Weitere Bücher der Autorin:

Die geheime Welt der Gartendrachen *Wie alles begann*

Die sieben Gartendrachen und die Wildbienen

Hier geht es zur Autorenhomepage Eleanor Bick

Gem.§ 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Buchdetails:
Autorin und Illustrationen: Eleanor Bick
Herausgeber: KJM Buchverlag
Seitenzahl:180 Seiten
Preis:12,00
Lesealter:
Kategorien
Allgemein Kinderbücher

Die Hauptstadtdetektive

Das Rätsel um das verschwundene Bild

(Rezension) Heute stelle ich euch einen wirklich wunderbaren Kinderkrimi für Kinder ab 8 Jahren vor. Herausgebracht hat ihn der Rossberg Verlag, ein kleiner unabhängiger Verlag, der erst 2019 gegründet wurde. Es lohnt ein Blick auf die Website, um den Verlag und sein Programmkennenzulernen:

RossbergKids

In diesem besonderen Kinderkrimi gibt es nicht nur einen spannenden Fall, sondern auch jede Menge über die Geschichte unseres Landes zu lernen. Wie sollte es anders sein, der Krimi spielt in der Berlin. Hauptdarsteller sind Emil Tarik und Sarah. Sarah ist neu in der Stadt und lernt die Jungs in der Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) kennen. Und genau dort gibt es auch eine verdächtige Beobachtung, wodurch die drei Freunde dazu veranlasst werden, eine Detektivbande zu gründen. Ein geheimnisvoller Mann, nennen wir ihn Mister X, reißt Seiten aus einem Buch und wie sich herausstellt, geht es darum um eine Flucht und ein wertvolles Gemälde. Da gibt es keine Zeit zu verlieren. Und da sie in der Hauptstadt ermitteln, ist auch ein passender Name für ihr Ermittlerteam schnell gefunden, die Hauptstadt-Detektive. Nicht zu vergessen, es gibt noch ein viertes Mitglied: Mischlingshund Paulchen, der alles für eine Currywurst tut und somit eine hervorragende Spürnase hat.

Der Detektivclub braucht natürlich auch eine ensprechende Zentrale. Wie gut, dass Herr Thompson, der Bibliothekar ein richtig netter und hilfsbereiter Kerl ist und der Bande ein Zimmer in der AGB zur Verfügung stellt. Hier können sie sich ungestört treffen können und jetzt kann die Ermittlungsarbeit so richtig beginnen. Tariks Mutter, die Journalistin ist, gibt den Kindern hierzu wertvolle Tipps. Und dabei lernen sie auch wahnsinnig viel über die Geschichte. Sie erfahren zum Beispiel einiges über die Berliner Mauer, die Neue Nationalgalerie und wie wichtig die Meinungsfreiheit ist.

Das Buch enthält eine Karte von Berlin, auf der sich die Schauplätze des Buches (Neue Nationalgalerie, Berliner Unterwelten, Gedenkstätte Berliner Mauer, AGB, Checkpoint Charlie und das Brandenburger Tor) befinden. Zu jeder Sehenswürdigkeit gibt es eine verständliche Erklärung und im Anschluss sogar ein eigenes Kapitel über Berlin und eine Übersicht zu den ersten fünf Grundrechten.

Meine Meinung:

Dieses Buch bietet auf gerade mal 136 Seiten nicht nur Abenteuer, sondern auch noch Wissen und Themen, die zu geschichtlichen Diskussionen anregen. Allein dafür schon mal alle Daumen hoch!

Außerdem erzählt es aus der gesellschaftlichen Mitte. Kindern werden hierdurch wichtige Werte, wie Respekt, Wertschätzung und gegenseitige Akzeptanz vermittelt. Herr Thompson, der Bibliothekar, sitzt im Rollstuhl. Die schwarze Cafébesitzerin Alice Balewa ist in Berlin geboren. Dieses Buch spiegelt die Vielfalt von Berlin und unserer Gesellschaft wieder und wirkt dabei keinesfalls klischeehaft.

Besonders gut gefiel mir die Diskussion mit Tareks Mutter über die Meinungsfreiheit. Dies geschah so verständlich in kindlischer Sprache, dass ich direkt Lust bekam, auch mit meiner erst siebenjährigen Tochter über geschichtliche Themen und Grundrechte zu sprechen. Und ich kann auf jeden Fall schon mal sagen, dass auch Kinder in diesem Alter sich hierfür interessieren, wenn das Ganze kindgerecht und interessant verpackt ist.

Die Illustrationen gefielen mir ebenfalls richtig gut, sie sind bunt und modern und passen daher meiner Meinung nach perfekt zum Buch. Als kleines Extra gibt’s sogar einen Detektivausweis.

Ich finde hier ist in der Gesamtheit ein richtig tolles Werk entstanden, das ich jungen Lesern nur an Herz legen kann.

Ich freue mich auf eine Fortsetzung!

Herzlichen Dank an den Verlag für das schöne Rezensionsexemplar.

Das Buch bekommt von uns

5 Sterne

Buchdetail:
Autoren: Vera Starker und Matthias Schneider
Illustration: Joanna Wilkans
Herausgeber: https://rossberg-verlag.de/rossberg-kids
Seitenzahl: 136
Lesealter: ab 8 Jahren
ISBN 978-3-948612-07-8
Preis: 8,95

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Comic Erstleser Kinderbücher

Mops und Kätt entdecken den Wald

{Rezension}

Weil ich gerade meine Vorliebe für Comics entdeckt habe, geht es heute weiter mit einem tollen Abenteuercomic für Kinder aus dem cbj Verlag. Von Mops und Kätt gibt es zwei Bände. Band 1: Mops und Kätt entdecken den Wald und Band 2: Mops und Kätt fahren ans Meer.  Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, aber ich habe mich trotzdem entschieden, mit Band 1 zu beginnen. In der Vergangenheit ist mir immer wieder aufgefallen, dass es für uns besser passt, wenn wir die handelnden Figuren schon kennen. Und die sind bei Mops und Kätt ganz besonders drollig.

Inhalt

Mops und Kätt sind Stadttiere und richtig gute Freunde. Allerdings auch unterschiedlich motiviert die Natur zu entdecken. Während Kätt voller Elan zu einem Waldspaziergang aufbricht, muss sie Mops die Vorzüge der Natur erst noch schmackhaft machen. Denn der findet Bäume und duftende Waldluft ziemlich langweilig und will lieber zocken. Doch bei ihrem Spaziergang lernen sie den Rehbock Rocky kennen, der sich als ein fabelhafter Waldführer erweist und ihnen so einige Geheimnisse verrät.
Rocky verlässt allerdings auch schonmal gerne die bekannten Pfade und schwupps….ist es passiert, die kleine Wandergruppe hat sich verlaufen.  Was nun? Finden sie wieder zurück?


Meine Meinung

Dieser Abenteuer-Comic von Vera Schmidt ist ein wunderbares Buch für Grundschüler die schon etwas lesen können. Die großen Sprechblasen sind mit wenig Text gefüllt, allerdings sind auch schon ein paar schwierigere Wörter dabei.
Es macht Spaß die witzigen Tiere zu begleiten und zugleich erfährt man ganz viel über Pilze, Wald und Natur. Auch für Erwachsene sind sicher noch ein paar interessante Fakten dabei. Der Schreibstil ist einfach und für Kinder optimal. Diese Mischung aus interessantem Wissen und Humor macht Lese-Einsteigern mit Sicherheit viel Spaß.

Die Story ist in kurze Kapitel unterteilt, so dass man sich eine Leseübungen gut einteilen kann.

Die Illustrationen sind sehr witzig und bestechen durch fröhliche Farben und detailreiche Gesichtsausdrücke. Man kann die Gefühle der Tiere hierdurch sehr gut nachvollziehen.

Auf der letzten Seite gibt es noch ein kleines Highlight, nämlich Tipps, um den eigenen Spaziergang interessanter zu gestalten und den Wald zu erforschen.

Fazit

Dieser Comic ist eine tolle Mischung aus Wissen, Humor und tollen Illustrationen. Absolute Leseempfehlung und wir freuen uns schon darauf, Band 2 zu lesen.

Von uns gibt’s auf jeden

5 Sterne

Buchdetails:
Autorin: Vera Schmidt
Herausgeber: cbj Verlag
Seitenzahl: 80 Seiten
Lesealter: ab 7 Jahren
Preis: 14,00€

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Kategorien
Allgemein Comic Erstleser Kinderbücher

Kiste

{Rezension}

Hallo ihr Lieben! Hier kommt Kiste 📦! Wir haben diesen tollen Comic vor einiger Zeit gewonnen und heute wird es allerhöchste Zeit ihn euch Mal genauer zu zeigen.

Mattis bastelt und erfindet gerne und als er eines Tages eine sprechende Kiste vor seinem Haus findet, steht eine aufregende Zeit bevor. Denn Kiste war die Werkzeugkiste eines Zauberers. Sie hat auch große Lust zu basteln und erfindet für ihr Leben gern, allerdings hat sie zwei linke Hände.

Ich war sehr gespannt darauf, denn bisher hatten wir noch gar keine Kindercomics im Regal. Und soviel kann ich sagen, das wird sich in Zukunft ändern. Denn dieser Comic ist nicht nur total süß illustriert, sondern auch noch lustig und prima für Erstleser oder Lesemuffel.

Meiner siebenjährigen Tochter sind Texte momentan oft zu lang und die klassischen Erstlesebücher meist zu lanweilig. Hier ist das Lesen durch die einzelnen, großen Sprechblasen nicht so schwerfällig und es motiviert Kinder ungemein, wenn sie auch Mal ein paar Seiten am Stück schaffen und ein Erfolgserlebnis haben.

Wer Comics mag, wird sicher nicht enttäuscht. Mich spricht das Buch sehr an, da es kein typisches Jungen- oder Mädchenbuch ist. Erfinden und basteln mögen alle Kinder gerne und auch die Freundschaft kommt nicht zu kurz.

Ich habe heute das Buch auch noch gekauft und werde es meinem Neffen zum Geburtstag schenken. Und da es mehrere Bände gibt, wird hier auch bald ein weiterer Comic einziehen.

Kiste wird für Kinder ab 6 Jahre empfohlen.

Kiste bekommt von uns

5 Sterne

Buchdetails:
Autor/Illustrator:
Patrick Wirbeleit
& Uwe Heidschötter
Herausgeber: Reprodukt Berlin
Seitenzahl:72
Lesealter:ab 6 Jahre
Preis: 14,00

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.