Kategorien
Kinderbücher Vorlesebücher

Vom Faultier das nicht faul sein wollte

Hier habe ich wieder ein tolles Kinderbuch entdeckt, an dem alle kleinen Faultiere ihre Freude haben werden. Und momentan macht es doch Spaß zwischendurch einfach mal faul abzuhängen.


{Rezension} Die kleinen Faultiere in diesem bezaubernden Buch von Helen Lester können jedenfalls nicht genug davon bekommen. Ganz egal ob sie lesen, rechnen oder Hausaufgaben machen sollen, sie sind einfach viel zu müde für all die anstrengenden Dinge. Selbst als die Schule um Punkt Drei zu Ende ist, möchte keines der Faultiere aufstehen und die Tür aufmachen.

>“Muss ich es tun?“, stöhnte ein Faultier. „Ich hab sie das letzte Mal aufgemacht“, gähnte ein anderes. „Mir tut das Bein weh“, mumelte ein drittes.> Da kann es schon einmal vorkommen, dass der Hausmeister die knuffigen Wesen in ihren bunten Pyjamas abends um sechs aus der Klasse fegt.


Doch eines Tages kommt ein neues Faultiermädchen in die Klasse. Es heißt Fünkchen und ist so ganz anders, voller Energie und Tatendrang! Das kommt gar nicht gut bei ihren Mitschülern an und Fünkchen erfährt viel Ablehnung von ihnen. Als dann noch der wilde Eber vom „Verein Schule ohne Schnarcher“ vorbeischaut und die Faultierschule schließen will wird es höchste Zeit, etwas zu unternehmen. Ob die Faultiere eine Idee haben, wie sie das verhindern können? Seid gespannt, ob es ihnen gelingt!


Ein wirklich süßes Buch für alle Faultierfreunde mit tollen Illustrationen von Lynn Munsinger. Sie erinnern mich etwas an meine Kindheit, denn sie wirken sehr nostalgisch. Sicher hätte man die Tiere auch etwas moderner gestalten können. Es kommt auf die eigenen Vorlieben an, ob die malerischen Illustrationen gefallen.

Am Ende des Buches gelingt den Faultieren sogar eine Art Gedicht, sie tragen ihr Faultierlied vor:

„ …..darum werden sie auch von allen geliebt, weil es nichts Lieberes als Faultiere gibt.“

Das Buch eignet sich prima zum Vorlesen. Da der Schreibstil einfach und verständlich ist, haben sicher auch Leseanfänger ihre Freude an dem Buch. Gedacht ist es für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren.
Eine witzige Geschichte über Akzeptanz und die Vor- und Nachteile des Faulseins.

Ich persönlich hätte mir noch ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht. Auch hätte man meiner Meinung nach die Gesichter der Faultiere etwas sympathischer darstellen können. Sie schauen teilweise leider recht grimmig drein, obwohl es so sympathische Tiere sind.

Wir geben dem Büchlein

4 Sterne

Buchdetails:
Autorin: Helen Lester
Illustrationen: Lynn Munsinger
Herausgeber: Verlag ARS Edition
Seitenzahl: 32 Seiten
Übersetzt von: Mirjam Pressler
Originaltitel: Score one for the slots
Lesealter: 3 - 6 Jahre

Gem. §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Von strohpiraten

Mädchenmama❤️Kinderbuchliebe❤️Thriller-Fan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s