Kategorien
#saynotoplastic toughts & life

5 Tage-1 Glas Plastik

LESS-WASTE-CHALLENGE

Kooperation / Werbung unbeauftragt

Hej ihr Lieben.

wie ihr schon in meiner Buchvorstellung von „My Ocean Challenge“ Kurs auf Klimaschutz erfahren habt, habe ich mich auf ein besonderes Experiment eingelassen. Ziel war es fünf Tage lange möglichst wenig Plastil zu verbrauchen. Genauer gesagt, maximal ein kleines Einweckglas voll. Eingeladen wurde ich vom cbj-Verlag, der das Klimaschutzbuch von Birte Lorenzen -Herrmann und Boris Herrmann gerade ganz aktuell herausgebracht hat.

Werbung unbezahlt

Ich muss sagen, dass ich zunächst ganz guter Dinge war, denn in vielerlei Hinsicht sind wir bereits ganz gut aufgestellt, was das Thema Plastikvermeidung betrifft. Ich dachte es würde ein einfaches sein, den nächsten Wocheneinkauf plastikfrei zu gestalten. Das war es auch, denn viele Sachen hatte ich noch zu Hause und die meisten Dinge kann man mittlerweile auch plastikfrei einkaufen.

Angefangen bei Obst und Gemüse, auch im Discounter findet man vieles davon ohne Plastikverpackung. Für den Transport selbst habe ich mittlerweile schöne Stoffbeutel. Ab und zu bestelle ich auch bei Picnic. Es spart mir Zeit und Wege. Picnic fâhrt elektrisch und recycelt die Tüten, wenn man sie bei der nächsten Bestellung wieder zurück gibt.

Auch in unser Badezimmer sind bereits viele plastikfreie Artikel eingezogen. Angefangen bei Holzzahnbürsten, Zahnputzbechern aus Bambus, Zahnputztabletten im Glas und festen Seifen und Spülungen.

Werbung – Produktplazierung
unbezahlt

Es hat allerdings nicht lange gedauert, bis mir klar wurde, dass ich zwar so gut wie keine Artikel in Plastikverpackungen eingekauft habe,- aber noch jede Menge Plastik in unseren Schubladen und Schränken schlummert.

Hauptverursacher sind eindeutig Süßigkeiten. Wir haben unseren Verbrauch hier schon stark reduziert, aber die Sachen die wir eingekauft hatten sind tatsächlich alle in Plastik verpackt. Selbst die leckeren Fruchtgummis von Katjes. Hier hat es mich wirklich genauer interessiert, denn es handelt sich um klimaneutrale Produkte. Auf der Herstellerseite bin ich auch sofort fündig geworden.

Website Katjes
Website Katjes

Also leider alles gar nicht so einfach. Nächster großer Punkt, der mir in unserem Haushalt bisher gar nicht so bewusst war, ist die Tiernahrung. Ich habe jede Menge natürliche Produkte für unsere Hamsterdame. Sonnenblumenköpfe, Apfelbaumäste, Insekten …etc…alles ist großzügig in Plastik verpackt. Bei den Hundeleckerchen sieht es dann auch nicht besser aus. Auf jeden Fall ein Punkt mit dem ich mich jetzt nach der Challenge auseinandersetzen werde und nach einer anderen Lösung suchen.

Werbung – Produktplazierung
unbeauftragt
Werbung – Produktplazierung
unbeauftragt

Hinzu kamen leider noch ein paar Eisbecher, die mein Mann zwischendurch mitgebracht hat und ihr könnt es euch sicher schon denken…das Glas war schneller gefüllt als mir lieb war. Ich musste leider noch eine kleine Mülltüte benutzen und habe die Challenge somit nicht bestanden.

Dennoch bin ich nicht allzu enttäuscht. Schließlich sollte man den Klimaschutz und die eigenen Bemühungen nicht auf fünf Tage beschränken. Ich werde auf jeden Fall weiter machen und in Zukunft noch bewusster einkaufen. Die Challenge hat mir meine Schwachpunkte aufgezeigt und somit kann ich in diesen Punkten nur dazu lernen.

Vielleicht habt ihr auch Lust, eine Challenge zu starten und euch selbst auf die Probe zu stellen?

Falls ihr noch etwas Input braucht, schaut doch in den nächsten Tagen nochmal hier vorbei. Ich werde auf jeden Fall noch einige Einspartipps und meine plastikfreien Lieblingsprodukte für den Alltag mit euch teilen. Denn jeder kann bereits mit Kleinigkeiten dazu beitragen, das Plastikproblem zu verringern.

~LINK FOLGT~

Verlosung

Außerdem startet am Wochenende auf meinem Instagramkanal eine tolle Verlosung. In Kooperation mit dem cbj-Kinnderbuchverlag darf ich das Buch „The Ocean Challenge“ und ein schönes Klimaschutzposter an euch verlosen. Ich hoffe ihr seid dabei!

Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Verlag!

Alles Liebe, eure Nike