Kategorien
Kinderbücher

Marvina Moorwood

Das Geheimnis von Moorwood Castle

{Rezension} Dieses spannende Buch aus dem Coppenrath Verlag durften wir in in der Lovelybooks Leserunde probelesen. Das geheimnisvolle Cover und die Totenköpfe machten uns sofort neugierig. Und auch im Laufe der Geschichte ließen sich viele Details entdecken. Meine Tochter war von Anfang an begeistert und fand das Buch richtig toll.


Zum Inhalt

Malvina Moorwood ist fast elf Jahre alt. Sie ist so gar nicht auf den Mund gefallen und lässt sich ungerne vergackeiern. Außerdem ist sie mutig und kämpft für das, was ihr wichtig ist. Besonders wichtig ist ihr Moorwood Castle, denn dort lebt sie mit ihrer Großfamilie. Malvinas Familie ist nicht weniger ausgeflippt als sie selbst und so ist immer etwas los. Doch dann erfährt Malvina mehr durch Zufall, dass das Schloss verkauft werden soll, weil es baufällig ist und das Geld zur Renovierung fehlt. Sie ist schockiert und traurig und will alles dafür tun, dass sie ihre Heimat nicht gegen eine Neubauwohnung eintauschen muss.

Eine große Hilfe ist ihr dabei ihr bester Freund Tom. Tom ist ein Streber, Knobelfan und manchmal auch ein Besserwisser, aber der beste Freund den man sich wünschen kann. Gemeinsam sind sie ein super Team und machen sich auf die Suche nach einem wertvollen Schatz, der irgendwo im Inneren des Schlosses versteckt sein soll. Damit müsste sich so viel Geld auftreiben lassen, dass es für die Instandsetzung des Schlosses locker reicht.

Bei ihrer Suche erleben sie ein unglaubliches Abenteuer, bei dem es zu unheimlichen Erlebnissen und Begegnungen und einer unerwarteten Wende kommt. Mit dabei ist auch der Familienhund Poldi, um den wir gegen Ende der Geschichte sehr bangen mussten.

Unsere Meinung

Das Setting von einem urigen Schloss in Großbritannien ist von Anfang an geheimnisvoll und außergewöhnlich. Den Leser erwartet eine wirklich tolle Geschichte um Vertrauen, Freundschaft und Mut und die Erkenntnis, Verständnis aufzubringen. Wer es spannend mag und vor Geistern und Übersinnlichem nicht zurückschreckt, wird dieses Buch mögen. Meine Tochter hatte großen Spaß mit dem Buch. Wir hatten es ruck zuck durchgelesen und fanden es durchgehend spannend.
Malvina war genau unser Fall. Die lässt sich nicht veräppeln. Wir finden solche Mädchen Klasse. Der Schluss hat uns auf ganzer Linie überrascht, wir finden ihn wirklich gelungen. Mit diesem Ende hätten wir nicht gerechnet. Am besten findet ihr selbst heraus, ob es diesen Schatz wirklich gibt und ob es Malvina und Tom gelingt, das Schloss zu retten.

Mir persönlich war es ein Touch zu viel Spiritismus und Okkultismus. Auch finde es schade, dass die Illustrationen in schwarz weiß gehalten sind, ich hätte mir mehr Farbe gewünscht. In Bezug auf Hund Poldi gab es einen Vorfall, der mir so gar nicht gefallen hat. Aufgrund dieser Punkte würde ich ein Sternchen abziehen. Da meine Tochter aber so durchweg begeistert war, lasse ich bei der Bewertung heute mal alleine das Kind entscheiden. Schließlich wurde es für Kinder geschrieben. Der Autor Christian Loeffelbein hat hier bereits ab der ersten Seite einen neuen Fan gewonnen.

Meine Tochter hatte eine aufregende Lesezeit, einiges zu lachen und hofft auf weitere Abenteuer mit Malvina. Und ich ehrlich gesagt auch. Es gibt daher volle

5 Sterne

Buchdetails:
Autor: Christian Loeffelbein
Herausgeber: Coppenrath
Seitenzahl: 320
Lesealter 9-11 Jahre

Gem. § 2 Abs. 5 kennzeichne ich meine Beiträge als Werbung. Verlinkungen zu Verlagen und Autoren dienen informativen Zwecken.

Von strohpiraten

Mädchenmama❤️Kinderbuchliebe❤️Thriller-Fan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s